Ausstellung 24. August–7. September 2014

Der Prediger Salomo

Farbholzschnitte von Andreas Felger

 

 

Die Ausstellung in der luth. Kirche am Hagenplatz in Blomberg zeigt zwölf Drucke von Holzschnitten, die Andreas Felger 1982 zum Prediger Salomos veröffentlicht hat.

Andreas Felger ist 1935 in Belsen in der Schwäbischen Alp geboren. In seiner künstlerischen Laufbahn hat er sich 1973 dem Farbholzschnitt zugewandt. Mit diesem künstlerischen Medium hat er sich u.a. biblischen Texten und Szenen zugewandt.

Neben den nachgedruckten Holzschnitten wird es einige textlich besonders gestaltete Ausgaben des Prediger Salomo – Büchleins geben. Außerdem sind Besucherinnen und Besucher der Ausstellung herzlich eingeladen, an einer eigenen Ausgabe des Prediger Salomos mit zu schreiben und zu gestalten.

Luth. Kirche Blomberg

Am Hagenplatz, Blomberg

 

Öffnungszeiten

Mo. & Do. 15.00 – 18.00 Uhr

Fr. & Sa. 10.00 – 12.00 Uhr

So. 11.00 – 12.30 Uhr

Ausstellung 21.September–5. Oktober 2014

Der Prediger Salomo

Illustriert von Otto Ruths

 

 

1965 veröffentlicht der Zeichner Otto Ruths seine 28 Zeichnungen zum Prediger Salomos. Der 1923 in Hamburg geborene Künstler versucht, Text und Bild miteinander zu verschränken. Der Text wird so Teil der Zeichnung und die Zeichnung Teil des Textes.

Kontrastiert werden die Zeichnungen Otto Ruths mit einigen Grafiken Paul Wunderlich zu Salomo.

Es gibt Gelegenheit, an der in Blomberg begonnenen Ausgabe des Prediger Salomo weiterzuarbeiten mit der eigenen Handschrift, Zeichnung, Collage und Idee.

Kirche Schlangen

Kirchplatz 4, Schlangen

 

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08.00 – 15.00 Uhr

So. nach den Gottesdiensten

Ausstellung 12.–16. Oktober 2014

Der andere Salomo

Buchillustrationen zum Hohenlied Salomos

 

 

Salomo – in der Bibel ist das der Friedenskönig und Versager, der Träumer und der Tempelbauer, der Sprücheklopfer und der Frauenliebhaber. Salomo ist immer anders.

„Genieße das Leben mit deiner Frau, die du liebhast“, rät der Prediger Salomos im 9. Kapitel. Diesem Rat geht Salomo in einem zweiten Büchlein der Bibel nach: dem Hohenlied der Liebe. Besungen wird die Sehnsucht und die Schönheit des und der anderen. Und – ganz anders, als man es erwarten kann – die Frau ist es, die den Anfang der Liebeslieder macht, die den Ton angibt.

Die Ausstellung zeigt Bücher – das Hohelied Salomos in Ausgaben, die Künstlerinnen und Künstler gestaltet haben.

Sie lädt ein, zu blättern, zu verweilen – sich an Texten und Schriften, Bildern und Noten, Umrissen und Körpern zu erfreuen.

Gezeigt werden u.a. Buchillustrationen von Elfriede Weidenhaus, Arnost Paderlik, Andreas Felger, Sascha Kronburg u.a.

Kirche Istrup

Kirchstraße / Am Grundgarten, Istrup

 

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 09.30 – 12.00 Uhr

So. ab 10.30 Uhr